Unentschieden nach Aufholjagd zum Rückrundenstart

VfB Pfinzweiler   -   TuS Ellmendingen 2     2 : 2 (0 : 0)

Am vergangenen Sonntag konnten aufgrund des stürmischen Wetters im Fußballkreis nur wenige Spiele stattfinden. Die Mannschaft von Trainer Kurt Hoffmann war froh, dass nach der ordentlich verlaufenden Vorbereitung der Platz in Pfinzweiler bespielbar war, so dass man zum Rückrundenauftakt die Reserve der TuS Ellmendingen empfangen konnte.

 

Von Beginn an entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe. Ellmendingen agierte zwar keinesfalls wie ein Tabellenletzter, doch die Mannschaft des VfB Pfinzweiler fand in der Anfangsphase auch kaum zu ihrem Spiel. Durch die stürmischen Wetterbedingungen waren weite Bälle sehr schwer ausrechenbar. Mit zunehmender Spieldauer gelang es den Pfinzern aber, etwas mehr Spielkontrolle zu gewinnen und auch einige Torchancen herauszuspielen, die allerdings allesamt ungenutzt blieben. Die größte Torchance hatten dann die Gäste, als nach einem Ballverlust im Spielaufbau der Grün-Weißen ein gegnerischer Stürmer allein auf Torwart Kevin Ziegler zulief. Der folgende Torschuss verfehlte glücklicherweise das Gehäuse knapp. Trotz allem war Pfinzweiler in der ersten Halbzeit die Mannschaft mit der etwas besseren Spielanlage.


Die Hausherren starteten in den ersten Minuten der zweiten Hälfte wieder etwas besser, doch ein Doppelschlag der Gäste stellte die Pfinzer Elf in der Folgezeit vor die Herausforderung, einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherzurennen. Das 0:1 wurde mit einem langen Ball eines Abwehrspielers aus der eigenen Hälfte eingeleitet, der gegnerischen Stürmer spekulierte richtig und musste daraufhin nur noch den Ball ins Tor schieben. Das 0:2 war eine unglückliche Aktion, da ein TuS-Fernschuss von einem Ellmendinger Stürmer so glücklich abgefälscht wurde, dass dieser unhaltbar neben dem Pfosten einschlug. Wer nun aber dachte, dass sich die Hoffmann-Elf mit der Niederlage abfinden würde, sah sich getäuscht. Auch wenn spielerisch an diesem Tag nicht sehr viel gelang, so ist die Moral der Mannschaft absolut hervorzuheben. Der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang Tobias Walz in der 67. Minute. Bis kurz vor Schluss rannte die Elf um Kapitän Patrick Martin nun an, um zumindest einen Punkt in Pfinzweiler zu halten. Das Pech das beim zweiten Gegentor im Spiel war, glich sich nun beim Ausgleich in der 88. Minute aus. Denn nach einigen Abprallern im Gäste-Strafraum konnte Debütant Tobias Krauß das 2:2 erzielen.


So konnte sich die Mannschaft kurz vor Schluss noch belohnen, allerdings war dies nicht der erhofft erfolgreiche Start in die Rückrunde. In der nächsten Woche wird eine enorme Leistungssteigerung notwendig sein, um beim Auswärtsspiel in Schömberg etwas Zählbares mitzunehmen.